Projekte

Lern­roboter
im Unter­richt

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Projektbild

Das Projekt "Lernroboter im Unterricht" an der Uni Münster setzt Impulse für die Qualifikation Lehramtsstudierender im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie.
Die Studierenden werden insbesondere für die Auseinandersetzung mit dem Prozessbereich Problemlösen und Modellieren des Medienkompetenzrahmens NRW sensibilisiert. Hierfür finden spezielle Lernroboter Anwendung, für deren unterrichtlichen Einsatz fächerübergreifende und fachspezifische Unterrichtsmodule entwickelt werden.

Für Lehrkräfte werden Unterrichtsmodule für verschiedene Fächer und Schulformen bereitgestellt, in denen die Roboter fachspezifisch und fächerübergreifend Einsatz finden können.

Ausgewählte weitere Projekte, an denen ich beteiligt bin

Projektlogo

Bildnachweis: © Waxmann

Sammelband: Digitalisierungen in Schule und Bildung als gesamtgesellschaftliche Herausforderung - Perspektiven zwischen Wissenschaft, Praxis und Recht.


Herausgegeben von Julia Hugo, Raphael Fehrmann, Shirin Ud-Din, Jonas Scharfenberg. 

Ich bin Mitherausgeber des Sammelbandes, der in der Reihe Gemeinsam Schule gestalten des Waxmann-Verlages erscheint. Ziel des Bandes ist es, eine Orientierung zu Fragen der Digitalisierung(en) sowie deren Implikationen im schulischen Kontext anhand der schulgestalterischen Bereiche Organisationsentwicklung, Unterrichtsentwicklung und Personalentwicklung zu geben. Dabei zeigen wissenschaftliche Beiträge aktuelle Diskurs- und Forschungslinien auf; Fokusbeiträge werfen kaleidoskopartige Schlaglichter auf jenseits des Diskurses virulente Themenfelder (wie z. B. ethische Fragen im Umgang mit Algorithmen).

Projektlogo

Bildnachweis: © R. Fehrmann

Angebot von Lehrkraftworkshops zu den Themen Computational Thinking, Coding und Robotik

Um digitale Medien bzw. Informations- und Kommunikationstechnologie mündig und reflektiert zu nutzen, gilt es nicht nur zu wissen, wie man ein Medium bedient bzw. rezeptiv verwendet. Vielmehr ist es erforderlich, die technische Funktionsweise aktiv wahrzunehmen, zu hinterfragen und zu reflektieren. Erst durch ein grundlegendes Bewusstsein für das Wirken von Algorithmen können daraus resultierende Auswirkungen beurteilt werden. Ebendiese Kompetenzen sind curricular im Medienkompetenzrahmen (Bereich: Problemlösen und Modellieren – Algorithmen erkennen / Modellieren und Programmieren) verankert. Doch wie lassen sich diese Kompetenzen vermitteln?

Ich biete verschiedene Halbtags- oder Ganztags-Workshops für Lehrkräfte an, in denen praktische Ansätze im Problemlösen und Modellieren aktiv erprobt werden. Hierzu werden neben einzelnen Spielen und Aktionen insbesondere die Lernroboter BlueBot und Ozobot herangezogen.

Projektlogo

Bildnachweis: © ICBF-Stiftung | R. Fehrmann

Dr. Hans-Riegel-Fachpreis am Standort Münster

Seit 2019 unterstütze ich die Administration und Organisation des Dr. Hans-Riegel-Fachpreises am Standort Münster, durchgeführt durch die ICBF-Stiftung (ICBF am Standort der WWU Münster) sowie durch die Dr. Hans-Riegel-Stiftung.

Projektlogo

Bildnachweis: © sdw

Peer-Gruppen-Coach für die sdw

Als Promotionsstipendiat bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) biete ich für die Regionalgruppe Münster-Osnabrück regelmäßig Peer-Gruppen-Coachings an. Peer-Coaching ist eine besondere Form des kollegialen Austausches. Die Stipendiat*innen bilden eine professionelle Lerngemeinschaft und beraten sich wechselseitig zu Strategien für berufliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Hierbei werden personale Kompetenzen wie die ergebnisoffene Moderation, das Wahrnehmen von Gruppenprozessen oder das Reflektieren geschult. In der Funktion des Peer-Coaches begleite ich die Coaching-Gruppen unter Rückgriff auf Instrumente und Methoden zur Prozesssteuerung.

Projektlogo

Bildnachweis: © ICBF Stiftung, ICBF, MBK

Produktion und Distribution des Formates "Bildungskongress im Dialog"

In der digitalen Gesprächsreihe "Bildungskongress im Dialog", deren Produktion und Distribution ich unterstütze, werden unter Rückbezug auf den 7. Münsterschen Bildungskongress Aufgaben und Herausforderungen von Bildungssystem und Schule mit renommierten nationalen und internationalen Forschenden diskutiert.

Projektlogo

Bildnachweis: © begalum.de

begalum.de

Für die transnationale Arbeits- und interdisziplinäre Forschungsgemeinschaft "Begabung in Literatur und Medien" der Universitäten Zug, Karlsruhe, Leipzig und Münster programmiere und distribuiere ich ehrenamtlich ein Online-Datenbanksystem.

Projektlogo

Bildnachweis: © di2lesen / WWU, IPBE

Wissenschaftliche Hilfskraft am IPBE im Projekt "di2lesen"

Am Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung der WWU Münster (Arbeitsbereich Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext) bin ich im Kontext des Projekts "di2lesen" maßgeblich an der Produktion und Distribution von Lehrvideos beteiligt.

Ausgewählte weitere Projekte, an denen ich beteiligt war

Projektlogo

Bildnachweis: © ProVision / WWU, IPBE

Wissenschaftliche Hilfskraft am IPBE im Projekt "ProVision"

Als studentische Hilfskraft war ich maßgeblich an der Betreuung und Realisierung des Videoportals ProVision · learning professional vision, einem Portal mit Unterrichtsaufnahmen zur Analyse für die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften im Rahmen der QLB an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, sowie an der technischen Konzeption des hochschulübergreifenden Meta-Videoportals unterrichtsvideos.net beteiligt.

   Seiten­inhalt drucken

apple touch icon 180x180

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie hiermit einverstanden sind.